Tarifvertrag wohnungswirtschaft 2019 mecklenburg-vorpommern

Nach der neuen Vereinbarung beträgt der Abend- und Abendschichtbonus 0,72 euro pro Stunde ab 1.4.2020 und der Nacht- und Nachtschichtbonus 1,33 Euro pro Stunde. Punktwerte, Mindestlöhne und Stundengrundgebühren im Protokoll über Hausmeister und punktbasierte Reiniger werden an den gleichen Terminen entsprechend steigen. Die durch das Arbeitszeitgesetz vorgenommenen Änderungen wurden an den Einträgen zur täglichen Ruhezeit vorgenommen. Was in der Vereinbarung steht: • Die tägliche Ruhezeit kann vorübergehend gekürzt oder vorübergehende Ausnahmen gemäß Section 25 des Arbeitszeitgesetzes vorgenommen werden. Die numerischen Änderungen im Abschnitt des Arbeitszeitgesetzes wurden am Eintrag vorgenommen. Die für Sonntage gezahlten Löhne bleiben wie bisher. Was die Vereinbarung besagt: Die um 100 % erhöhten Löhne werden für die Arbeit an einem Sonntag oder einem religiösen Feiertag gemäß Paragraph 20 des Arbeitszeitgesetzes gezahlt. Die numerischen Änderungen im Abschnitt des Arbeitszeitgesetzes wurden am Eintrag vorgenommen. Was in der Vereinbarung steht: Die Zustimmung eines Arbeitnehmers zu Mehrstunden und Überstunden ist wie in Section 17 des Arbeitszeitgesetzes festgelegt.

Der Tarifvertrag für den Dienstleistungssektor legt die in diesem Sektor anzuwendenden Mindeststandards fest, wie Lohn, Arbeitszeit, Krankengeld, Urlaubsentschädigung endes Wochengeld usw. Die Bedingungen sind Mindestbedingungen, die Arbeitgeber für alle ihre Arbeitnehmer gelten müssen. Zu den Aufgaben im Bereich der Facility Services gehören Reinigung und Abwasserentsorgung, Gebäudemanagement, technische Dienstleistungen, Gebäudedienstleistungen, Landschaftsdienstleistungen und damit verbundene Aufgaben. Löhne, Zahlungen und Gebühren für Hausmeister und punktebasierte Reinigungskräfte sind in einem Anhang zum Tarifvertrag für Arbeitnehmer im Bereich der Facility Services enthalten. Was in der Vereinbarung steht: • Die Arbeitszeit kann als rotierende Schichtarbeit gemäß Abschnitt 7 des Arbeitsvertragsgesetzes organisiert werden. • Die reguläre Arbeitszeit in rotierender Schichtarbeit darf 112,5 oder 120 Stunden in drei Wochen oder maximal 75 oder 80 Stunden in zwei Wochen nicht überschreiten. Beträgt die Arbeitszeit 120 oder 80 Stunden, so sind die Bestimmungen über die Verkürzung der Jahresarbeitszeit im Protokoll über die Arbeitszeitverkürzung anzuwenden. • Beträgt die reguläre Arbeitszeit in rotierender Schichtarbeit höchstens 114 Stunden in 3 Wochen oder 76 Stunden in 2 Wochen, so sind die Bestimmungen über die Verlängerung der Jahresarbeitszeit im Protokoll über die Verlängerung der Arbeitszeit anzuwenden. Rückstellung in Kraft bis 31.12.2020.